Pfr.- Betzl- Str. 1     82216 Maisach      Tel. 08141/305974, FAX 08141/306094
E - Mail: hort-maisach@diakonieffb.de

 

Eine Einrichtung der Diakonie Fürstenfeldbruck

 

 

 
 

 

 

 

 

 

Zu Ihrer Information
 

Unser wichtigstes Ziel ist es, dass sich Ihr Kind bei uns geborgen und wohlfühlt. Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist eine Vorraussetzung dafür.
Unsere Einrichtung besteht seit 1997 und umfasst drei Gruppen mit je 25 Kindern. Wir betreuen Kinder von der 1. — 5. Klasse der
Großgemeinde Maisach. Das Haus wurde von der Gemeinde Maisach gebaut und eingerichtet. Die Betriebsträgerschaft hat die Evangelische Kirchengemeinde Olching.

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

 

Montag bis Donnerstag von 10— 18 Uhr
Freitag von 10— 17 Uhr


In den Schulferien ist der Hort von 7:30 Uhr — 17 Uhr geöffnet. Ausgenommen sind die Zeiten (Schließungszeiten),
die zu Beginn des Hortjahres bekannt gegeben werden.

 

Telefon

 

Telefonzeit:

Montag-Freitag von 10-13 Uhr

Büroverwaltung:
 

Donnerstag von 9-12 Uhr
 

Rufnummer des Hortes:

08141/305974

Fax:

08141/306094

 

 

Durchwahl in die Gruppen:

 

Gruppe 1

08141/4045049

Gruppe 2

08141/4045196

Gruppe 3

0814 1/4045314

 

Auf unserem Anrufbeantworter können sie jederzeit eine Nachricht hinterlassen.

 

 

Kosten

 

 ♦ Besuchsgeld:
 

 

Bis 20 Stunden wöchentlich 67,00 €

 

Bis 25 Stunden wöchentlich 80,00 €
  Bis 30 Stunden wöchentlich 93,00 €
  Mehr als 30 Stunden wöchentlich 107,00 €

 

   
 

Einrichtungsübergreifende Geschwisterermäßigung
Ab 01.09.2015

 
  Ermäßigung für das zweite Kind               30%
  Ermäßigung für das dritte und weitere Kinder 70 %
     
 

 ♦ Essensgeld

3,50€ täglich
 

 ♦ Spielgeld

4,00€ monatlich
 

 ♦ Getränkegeld

20,00€ jährlich
 

 ♦ Handtuchgeld

5,00€ jährlich

 

 

Worauf es uns ankommt

 

 ♦ dass Ihr Kind gerne zu uns kommt
 ♦ dass es Freude an unseren Angeboten hat

 ♦ dass es Gemeinschaft erlebt und das Gruppenleben mitgestaltet
 ♦ dass die Kinder im Hortalltag christliche Lebensgestaltung als Wert kennen lernen, andere Religionen

    wahrnehmen und achten
 ♦ dass wir kirchliche Feste feiern und gestalten auch im Bezug zur evangelischen Kirchengemeinde
 ♦ dass die Kinder durch Erlebnisse und Erfahrungen lernen können
 ♦ dass Ihr Kind in ruhiger Atmosphäre die Hausaufgaben selbstständig erledigen kann
 

 

 

 

 

Tagesablauf

 

Die ersten 4 Wochen -des neuen Schuljahres- werden die 1. Klässler von der Schule abgeholt.

 ♦ Eintreffen im Hort nach der Schule

 ♦ Jetzt haben die Kinder Zeit....
    ...zum Ankommen
    ...für Gespräche untereinander und mit den Erzieherinnen
    ...sich selbst zu finden

    ...zum Spielen
 

Die Erzieherinnen geben dazu Möglichkeiten und stehen den Kindern zur Verfügung.

 ♦ Ab 11:20 Uhr

    Kommen die ersten Kinder aus dem Unterricht. Jetzt ist Freispielzeit. Die Kinder können sich gruppenübergreifend

    -in der Einrichtung   oder im Garten- beschäftigen.


 ♦ Ab 13 Uhr Mittagessen

    Das Essen wird täglich frisch —von der Firma Drexl aus Egenhofen- gekocht und geliefert (Speiseplan hängt aus)
    Uns ist bei Tisch wichtig:
    Das gemeinsame Essen fördert das Essverhalten, leitet zur Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit den anderen
    Kindern gegenüber an. Dabei achten wir auf eine ruhige und gepflegte Atmosphäre bei Tisch. Wir begreifen unser

    Leben als Geschenk und wollen Gott dafür danken. Daher wird vor dem Essen von einem Kind ein Tischgebet
    gesprochen. Der wöchentlich wechselnde Tisch- und Spüldienst schult das selbstständige und umsichtige Handeln   

    sowie das gemeinschaftliche Denken.


 ♦ Bewegung an der frischen Luft
    Damit die Bewegung an der frischen Luft nicht zu kurz kommt, gehen wir täglich -bei fast jedem Wetter- ins Freie.


 ♦14:30 Uhr (gruppeninterne Zeit)

           ▪ Zeit für Gespräche (Aktuelles, Planungen)

           ▪ Kalenderblatt lesen
           ▪ Spiele


 ♦ Hausaufgabenzeit 15 Uhr
    Um den verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden, bieten wir drei Hausaufgabengruppen an.

    1. Kinder, die absolute Ruhe brauchen
    2. Kinder mit Bewegungsdrang (Ballkissen)
    3. Kinder, die bei Musik arbeiten möchten


 ♦ Ab 16:15 Uhr haben die Kinder, die nicht fertig geworden sind, die Möglichkeit in einem separaten Raum
    die Hausaufgaben zu beenden.

    Um allen Kindern ein ungestörtes Arbeiten zu ermöglichen, bitten wir Sie, Ihr Kind nicht während der
    Hausaufgabenzeit  abzuholen.

    Freitag ist unser Gruppentag, den wir für besondere Aktivitäten (z.B. Geburtstagsfeier, Ausflüge etc.) nutzen,
    deshalb bieten wir keine Hausaufgaben-Betreuung an. Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kind genügend Zeit auch
    für sich selbst und zum Spielen (Freispiel) braucht.

 ♦ 16:30 Uhr
    Freispielzeit oder Möglichkeit an wechselnden Angeboten von Montag — Donnerstag teilzunehmen.
    (z.B. tanzen, werken, boxen, singen, backen etc.)
 

 

 

 

Ihr Kind braucht


 ♦ Hausschuhe
 ♦ wettergerechte Ersatzkleidung
 ♦ Brotzeit nach Bedarf für den Nachmittag
 ♦ Papiertaschentücher (1 maI jährlich)

 

 

 

 

Zum guten Schluss

 

Der Pädagoge Fröbel hat gesagt, dass die Erziehung der Kinder zum allergrößten Teil "Liebe" sei. Das wollen wir, soweit es in unseren Möglichkeiten steht, gerne tun: Gaben fördern, wo immer wir sie entdecken. Ermutigen und auffangen, wenn ein Kind verzweifelt ist.

Kritik üben, Grenzen setzen und zurechtweisen, wenn es das Verhalten erfordert. Vergebung zusprechen, wenn sie erbeten wird.

Das Zusammenleben lernen, ist unsere wichtigste menschliche Aufgabe.

 

 

Ihr Team des Emmaus - Schülerhortes Maisach:

Leitung des Schülerhortes: Marion Vogel

Gruppe 1

Elena Biller Erzieherin und Gruppenleiterin
Tatjana Fatogun  Kinderpflegerin
Andrea Paulic      Kinderpflegerin

Gruppe 2

Monika Castner Erzieherin und  Gruppenleiterin
Regina Jung          Erzieherin
Monica Michnacka  Kinderpflegerin
Katharina Ostermayer  Kinderpflegerin


Gruppe 3

Marion Vogel  Erzieherin und Gruppenleitung
Margit Wilhelm  Kinderpflegerin
Jonas Moraweck  Erzieherpraktikant im Anerkennungsjahr