Jahreslosung 2020:   Ich glaube, hilf meinem Unglauben!       Markus 9, 24  Home   |   Login  |   Impressum |   Datenschutz

Wolfstr. 11, 82140 Olching, Telefon 08142-17200, E-Mail: pfarramt.olching@elkb.de

 
Gottesdienste
Termine
Aktuelles
Wir sind für Sie da
Kontakt
Kirchenmusik
Olching
Maisach
Gemeindebrief
Kirchenvorstand
Ökumene
Die Fenster in der
Johanneskirche
Geschichte

Kirchenlieder
zum Mitsingen


Seniorenheim
Johanneshaus
für Kinder

Info Kinder- und  Minigottesdienste
Angedacht...
Tageslosung
Taufe/Trauung/
Todesfall
Links

...auch auf facebook...


 


 

 


AKTUELLE FOTOS UND VIDEOS

Was macht dein Leben gerade reich? -Fotocollagen aus der Gemeinde-

Was heißt hier eigentlich Glauben? -Ein Video der Süddeutschen Zeitung-

Gemeinsam durch die Corona-Zeit -ein Video des  Evang. Dekanates  FFB-


LIEBE GEMEINDE,

mit großer Vorfreude und Spannung erwarte ich den Beginn meiner Zeit als Pfarrer in Olching-Maisach. Nachdem sich der Kirchenvorstand für mich als neuen Pfarrer entschieden hat, hatte ich in den vergangenen Wochen viele Kontakte und Gespräche mit Pfarrer Harald Sauer, Pfarrerin Simone Oppel, den Vertrauensleuten, den Pfarramtssekretärinnen, den Konfirmandinnen und Konfirmanden, den ehrenamtlichen Konfihelferinnen und Konfihelfern u. v. m. Ich bin dankbar für das Vertrauen und für die offenen und herzlichen Begegnungen. Auch die Kontakte mit katholischer und politischer Gemeinde in Maisach waren sehr vielversprechend. Entsprechend gespannt bin ich auf die Zeit in Ihrer Kirchengemeinde!
Mein Name ist Steffen Barth, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder (2 und 4 Jahre alt), für die wir glücklicherweise sehr rasch Kinderbetreuungsplätze gefunden haben. Ich komme aus Flensburg, bin in Oberschleißheim aufgewachsen und habe in München und Mainz studiert, bevor ich in Grünwald und später in der Personalabteilung des Landeskirchenamts in München gearbeitet habe. Zuletzt war ich in Moosburg an der Isar im Gemeindedienst tätig und habe dort u. a. die Konfi-Zeit verantwortet, eine Sommerfreizeit organisiert und war an den drei jährlichen ökumenischen Kinderbibelwochen beteiligt. Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben in Ihrer Kirchengemeinde, auf die Zeit mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden, mit Kindern, Jugendlichen und Familien sowie Erwachsenen und Seniorinnen und Senioren. Viel Gutes habe ich bereits über die ökumenische Zusammenarbeit gehört.
Leider befürchte ich, dass zumindest die ersten Monate von coronabedingten Einschränkungen geprägt sein werden — womöglich wird es erstmal etwas weniger Gelegenheiten geben, dass wir uns treffen. Dennoch hoffe ich, dass ich im Laufe der Zeit vielen von Ihnen begegnen und Sie kennenlernen werde. Schließlich habe ich ja auch die eine oder andere Idee ... Einiges wird warten müssen, aber natürlich bin ich für Ihre Anliegen gern erreichbar. Und zumindest Gottesdienste werden ja hoffentlich weiterhin stattfinden können ...
Nach bald acht Umzügen in meinem Leben hoffe ich, dass ich mich mit meiner Familie bald in Maisach und in der Kirchengemeinde zu Hause fühlen werde und wir gute Kontakte knüpfen. Gemeinsam mit meiner Frau und meinen Kindern, die sich zur Zeit viel damit beschäftigen, ob der Umzugslaster wohl genug Platz für ihre Betten hat, freue ich mich auf das, was kommt. Gespannt bin ich wiederum auf das, was in den kommenden Wochen und Monaten passieren wird; manches ahne und erhoffe ich, anderes wird einfach geschehen. Aber das Ungewisse des Neuen hat ja auch einen großen Reiz. „Sorget nicht!“ ermuntert Jesus im Matthäusevangelium unter Berufung auf die Vögel, die auch keine langfristigen Zukunftspläne haben. Natürlich habe ich mir zuletzt ganz schön viele Gedanken über die Zukunft von mir und meiner Familie gemacht. Doch zugleich bin ich — wie wohl viele Menschen — in den letzten Monaten eindringlich daran erinnert worden, dass ich vieles nicht in der Hand habe. Das ist zwar manchmal schwer zu akzeptieren, aber eigentlich durchaus entlastend. So kümmere ich mich um manches und lege anderes vertrauensvoll in die Hände von anderen.
Behüt' Sie Gott, Steffen Barth


10 JAHRE ROHLF-ORGEL

Wir freuen uns sehr, die bereits angekündigte Konzertreihe zum 10. Geburtstag unserer Orgel in der Johanneskirche nun doch noch durchführen zu können. Die abgesagten Konzerte können teilweise nachgeholt werden. Vom 11. Oktober bis 22. November werden alle zwei Wochen sonntags um 17 Uhr wunderbare Organistinnen und Organisten zum Teil gemeinsam mit anderen Solisten unsere Orgel zum Klingen bringen. Dazu laden wir Sie sehr herzlich ein:
„Danket dem Herrn, denn er ist gut.“
Werke von J. Pachelbel, J. S. Bach, H. Schröder
Wolfgang Mann (Orgel)
So. / 11.10. / 17 Uhr

Vom Barock bis zum Jazz
Christoph Hauser (Orgel), Prof. Koryun Asatryan (Saxophon)
So. / 25.10. / 17 Uhr

Vom Barock zur Klassik
Wolfgang Lechner (Orgel), Franziska Wunn (Querflöte)
So. / 08.11. / 17 Uhr

Festliche Orgelmusik zum Ende des Kirchenjahres
Jasmin Neubauer, Dekanatskantorin des Dekanates Rothenburg o. d. T., vormals Dekanatskantorin Fürstenfeldbruck (Orgel)
So. / 22.11. / 17 Uhr


Unser Posaunenchor probt wieder — mit neuer Leitung.
Herr Karl Stickelbrocks hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, den Posaunenchor nach dem Aufhören von Frau Alice Paper-Burghardt übergangsweise weiter zu leiten. Wir danken ihm für sein Engagement und wünschen ihm und allen Bläsern weiterhin viel Freude. Die Proben finden donnerstags um 19 Uhr im Gemeindehaus in Olching statt.


KINDERBIBELTAGE IN 2020?

Liebe Kinder, liebe Eltern, es tut uns sehr leid, aber wir müssen in diesem Jahr unsere ökumenischen Kinderbibeltage in Olching absagen! Auf Grund der momentanen Situation ist unser alljähriges gemeinsames Zusammenkommen mit Geschichten hören, singen, spielen, basteln, Gottesdienst feiern und Co. leider nicht möglich. Sofern es die Lage zulässt, wollen wir aber gerne im Frühjahr einen Kinderbibeltag für euch Kinder anbieten. Dazu bekommt ihr dann rechtzeitig eine Info.
Auch für den Kinderbibeltag in Maisach können wir bis jetzt noch keine Auskunft geben. Wenn Pfarrer Barth angefangen hat und sich wieder ein entsprechendes Team gebildet hat, werden wir über Möglichkeiten und Angebote auf der Homepage und in Aushängen informieren. Seid herzlich gegrüßt und bleibt behütet,
Eure Simone Oppel und Euer Max Altmann mit dem ganzen Team


EHRENAMT & FRISCHLUFT

Ob Konfis, Eltern, Senioren . . . , wir suchen Euch als Gemeindebriefausträger! Wir haben für den Gemeindebrief eine Auflage von 4400 Stück. Die meisten davon werden von ehrenamtlichen Austrägerinnen und Austrägern an die Haushalte verteilt. Oft tragen Konfirmandinnen und Konfirmanden den Brief für ein Jahr aus. Danach suchen wir wieder nach neuen Kräften, die in ihrem Wohnbereich oder auch an anderer Stelle unseren Gemeindebrief verteilen. Dieser erscheint viermal im Jahr. Sie möchten/Du möchtest das Ehrenamt übernehmen? Anmeldung bitte über das
Pfarramt in Olching, Telefon 08142-17 200 oder perE-Mail: pfarramt.olching@elkb.de Herzlichen Dank!
PS: Wenn Sie Ihren Brief mit der Post bekommen haben, liegt das vielleicht auch daran, dass für diesen Bereich kein Austräger gefunden werden konnte.


VERSTÄRKUNG IM GOTTESDIENST-TEAM

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes wurde am Sonntag, 30. August 2020, Religionspädagogin Brigitte Biller von Dekan Dr. Markus Ambrosy in ihr Amt als Prädikantin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern eingeführt.
Frau Biller erhält mit dieser Einführung den Auftrag zur Verkündigung und Abendmahlsverwaltung in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Olching-Maisach. Im Rahmen der Sommerpredigtreihe „Visionärinnen und Visionäre“ hielt sie ihre erste Predigt nach erfolgter Ernennung zum Thema „Astrid Lindgren — in jedem Menschen wohnt ein Kind“. Anschließend gab es einen Empfang im Gemeindehaus.

 


Pfarrer Steffen Barth stellt sich per Video vor...


Die Predigten der Sommerpredigtreihe
zum Nachlesen


10 Jahre Rohlf - Orgel
Konzerte jeweils Sonntags
um 17:00 Uhr
in der Johanneskirche